Upcycling Jeansjacke- Aus alten Hosen eine neue Jacke nähen!

Die Idee und Inspriationen

Mit diesem Blogbeitrag möchte ich dich dazu inspirieren dein eigenes Unikat aus alter und ungetragener Kleidung zu nähen. Warum starte ich ein Upcycling Projekt? Es werden in Deutschland jährlich ca. 1,1Millionen Tonnen Textilien weggeworfen (Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen). Das ist definitiv viel zu viel! Nur weil Kleidung nicht mehr passt, kaputt ist oder verwaschen aussieht, ist dies noch kein Grund, dieses Kleidungsstück wegzuwerfen. In den letzten Monaten habe ich von meinen Geschwistern, Eltern, Nachbarn usw. alte Jeanshosen zusammengesammelt, die eigentlich in die Tonne gelandet wären. Doch es gibt viele Möglichkeiten die alten Hosen wieder zum Leben zu erwecken. Beispielsweise kannst du aus den Jeansstoffen der Hosen neue Jeansjacken, Taschen, Kissen, Röcke, Tops oder Westen nähen. Zu dem kann das Jeans-Material aufgrund der robusten Struktur mit dekorativen Effekten wie Stickereien, Textilfarbe oder Bleichmittel verziert werden.

Ich plane schon sehr lange eine stylische Jeansjacke aus dem Schnitt #Elly aus alten Hosen zu verarbeiten und mit Bleichmittel und Stickereien zu verzieren.. Jetzt möchte ich die Idee umsetzten!

Was brauche ich für meine Upcycling Jeansjacke?

- ca. 4 Jeanshosen (Tipp: Falls du keine alten Jeanshosen besitzt kannst du auch ganz einfach deine Nachbarn und Verwandten fragen, oder in einem günstigen Second Hand Laden nachschauen.)

- ein geeignetes Schnittmuster: Für meine Upcycling Jacke verwende ich das Jacken-Schnittmuster #Elly. Welche Schnittmuster eignen sich für ein Upcycling Projekt mit Jeanshosen? Das Schnittmuster für das Upcycling Projekte sollte aus relativ kleinen Schnitt-Teilen bestehen, damit diese einfacher in den alten Hosen zugeschnitten werden können. Diese Schnittmuster können ebenfalls verwendet werden: Falten-Rock #Fanny, Jeansweste #Amanda, Bustier-Oberteil #Hailey (siehe Bild)

- Garn für dekorative Nähte und Stickereien

- Hausmittel wie bspw. Chlorreiniger oder Klorix, um dekorative Effekte durch das Bleichen auf die Jeansstoffe zu zaubern. 

- Textilfarbe, um dekorative Farbkleckser auf deinem Kleidungsstück aufzutragen. (Inspiration)

- ein robustes Innenfutter für deine Jeansjacke

 Eignet sich so ein Projekt für Anfänger?

Ja, Definitiv! Wenn du alles gut im voraus planst und alle Nähschritte der Anleitung befolgst, dann sollte nichts schief gehen. Upcycling Projekte eignen sich sehr gut für fortgeschrittene Nähanfänger, da Jeansstoffe einfach zu verarbeiten sind und "misslungene Nähte" bei einer kreativen Jacke nicht auffallen. Theoretisch kannst du ja nichts kaputtmachen, da die Kleidung ja eigentlich in den Müll gelandet wäre. Somit kannst du auch kreative Effekte auf den Jeansstoffen ausprobieren und herum experimentieren. Du recycelst nicht nur ein Kleidungsstück , sondern lernst neue Nähtechniken kennen und wächst an Erfahrung mit dem Umgang von Stoffen. 

Inspiration

Meine Upcycling Jacke aus dem Schnittmuster #Elly möchte ich aus vier farblich unterschiedlichen Hosen verarbeiten und mit Bleichmittel und Stickereien bearbeiten. Wie ich die Schnitt-Teile meiner Jacke plane, vorbereite und bearbeite erfährst du in meinem nächsten Blogbeitrag (Titel: Upcycling Jeansjacke- Vorbereitung). (Bilder Quelle: Pinterest)

 


Für mehr Inspirationen und Videos folge mir auf Instagram: @hanna_louise_official

In den Instargam Story-Highlights "Upcycling" findest du die Video Anleitung von meinem Upcycling Projekt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen