Kleider anpassen- Das Schnittmuster #Adela optimal an deine Körpermaße abstimmen

Jeder Körper ist unterschiedlich und einzigartig. Es kommt häufig vor, dass die eigenen Körpermaße von der Größentabelle abweichen. Zum Beispiel trage ich an der Brustweite eine S und an der Taille eine XS. Der Vorteil am Nähen ist, dass man Kleider und Schnitte ganz einfach selber an die eigenen Maße anpassen kann. Kleider oder Blusen wie das Schnittmuster #Adela müssen exakt mit der Taillenweite und Brustweite abgestimmt werden, damit das Kleidungsstück an deinem Körper einen optimalen Sitz hat. Mit ein paar einfachen Schritten zeige ich dir wie das geht. 

 

1. Taillenumfang und Brustumfang abmessen und die Größe bestimmen:

Miss mit einem Maßband exakt deinen Taillenumfang (die schmalste Stelle an deinem Körper) und den Brustumfang. Trage dabei einen BH, den du auch unter deinem Kleidungsstück anziehen würdest. Stehst du laut Maßtabelle zwischen den Größen, dann wähle die größere Größe aus. Ein Schnitt, dass zu groß ist, ist einfacher anzupassen als ein Schnitt, dass zu klein ist. 

Beispiel: Mein Brustumfang beträgt 90cm und entspricht somit Größe S. Mein Taillenumfang beträgt 70cm und würde somit zu Größe XS tendieren. Somit wähle ich für mein Kleid das Schnittmuster in Größe S.

2. Differenz berechnen 

Jetzt ist es wichtig die Differenz in cm zwischen den Angaben der Größentabelle und den tatsächlichen Maßen deines Körper zu bestimmen, um das Kleidungsstück optimal am Körper anzupassen. 

Ich habe Größe S gewählt.

Beispiel: 

Differenz an der Brustweite: Mein Brustumfang beiträgt 90cm. D.h. Meine Brustweite weicht um 2cm von Größe S ab. Das bedeutet ich müsste das Oberteil des Kleides an der Brustkante um 2cm reduzieren, damit die Kanten an meiner Brust anliegt und nicht absteht. 

Differenz an der Taillenweite: Mein Taillenumfang beträgt 70cm. D.h. Meine Taillenweite weicht um 4cm von Größe S ab. Das bedeutet ich müsste das Oberteil des Kleides an der Taillenkante um 4cm reduzieren, damit das Kleidungsstück nachher nicht an der Taille absteht. 

 

3. Das Oberteil des Kleidungsstückes anpassen:

Wenn deine Größe und die Differenzwerte bestimmt sind, dann kann das Oberteil an deinem Körper angepasst werden. Schneide die Schnitt-Teile für das Oberteil entsprechende der ausgewählten Größe, ohne etwas anzupassen zu. Nähe anschließend die senkrecht zueinander stehenden Kanten des Oberstoffes und Innenfutters entsprechend der Nähanleitung zusammen. Folge den Nähschritten bis zum Verarbeitungsschritt "Oberteil anpassen". -> Anleitung Wickelkleid/ Wickeltop #Adela

Das Oberteil besitzt 7 verschiedene Teilnähte, an denen das Kleidungsstück am Körper angepasst werden kann. An diesen Teilnähten kann eine parallele Naht oder/ und eine schräge Naht genäht werden, um die Mehrweite zu reduzieren.

Parallele Naht: Dies ist eine Naht die parallel zur ursprünglichen Teilnaht genäht wird. 

Schräge Naht: Dies ist eine Naht die nicht parallel, sondern schräg zur ursprünglichen Teilnaht genäht wird. Somit kann die Mehrweite an der Brust oder Taille reduziert werden. 

Verarbeite die Teilnähten an der Rückseite, um das Oberteil anzupassen. 

Im Beispiel: In der hinteren Mitte zwischen den Schnitt-Teilen Nr.4 nähe ich eine parallele Naht, die 1cm parallel neben der ursprünglichen Teilnaht genäht wird. Damit reduzieren ich insgesamt jeweils 2cm an der Brustweite und 2cm an der Taillenweite. D.h. ich muss nur noch 2cm am Taillenumfang reduzieren, damit das Oberteil optimal passt. Anschließend nähe ich auf beiden Seiten zwischen den Schnitt-Teilen Nr. 3 und 4 eine schräge Naht, so dass ich jeweils 1cm am Taillenumfang reduziere ohne den Brustumfang schmaler zu nähen. Somit habe ich nun insgesamt die Taillenkante um weitere 2cm reduziert und habe somit das Oberteil optimal an meine Körpermaße angepasst. Die überstehende Kante der Teilnaht kann im nächsten Schritt gekürzt werden. 

Nun nehme ich exakt die selben Anpassungen im Innenfutter vor. 

Fixiere das Oberteil des Kleidungsstückes an deinem Körper, um sicher zu gehen, ob es nun tatsächlich passt. 

  

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen. Solltest du Fragen zum Anpassen an deinem Kleidungsstück haben, dann schreibe mir gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag :)

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen